Praktika bei der Stadt

Die Stadt Freiburg bietet verschiedene Praktika, vom Schnupperpraktikum für Schülerinnen und Schüler bis hin zum 6-monatigen Semesterpraktikum an

Nachfolgend findest du alle Infos und die Ansprechpartner/innen für die jeweiligen Angebote:


Schnupperpraktikum für Schülerinnen und Schüler (z.B. BORS und BOGY)

Die Stadt Freiburg bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, die Ausbildungsberufe der Stadt im Rahmen eines einwöchigen Schülerpraktikums vor Ort kennen zu lernen. Bei Interesse wende dich bitte - unter Angabe des gewünschten Ausbildungsberufs sowie des Wunschzeitraums - per Mail an die Ansprechperson für den jeweiligen Ausbildungsberuf. Diese/n findest du unter der Rubrik "Ausbildung".

Bei Interesse an einem Praktikum im Verwaltungsbereich (Ausbildungsberufe Kauffrau/ Kaufmann für Büromanagement, Verwaltungsfachangestellte und Studiengang Public Management) wende dich bitte an Herrn Denk oder Frau Schätzle.


Einführungspraktikum (Studiengang Public Management)

Die Stadt Freiburg bietet Plätze im Einführungspraktikum des Bachelor-Studiengangs Public Management an. Die Praktikumsplätze werden jeweils ab dem 01.08. für das Folgejahr ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist endet jeweils zum 31.10.


Praktikum im Rahmen des zweiten Praxisjahres des Studienganges Public Management

Die Stadt Freiburg bietet in den unterschiedlichsten Bereichen Einsatzstellen für die im Rahmen des Studiengangs Public Management notwendigen Praxisphasen. Die Praktikumsplätze werden jeweils ab dem 01.08. für das Folgejahr ausgeschrieben. 


Praktikum in der Geschäftsstelle Gender Mainstreaming

Die Geschäftsstelle Gender Mainstreaming der Stadt Freiburg im Breisgau bietet die Möglichkeit, Gender Mainstreaming im Umsetzungsalltag kennen zu lernen. In der Regel dauern Praktika bei uns 6 Wochen bis 6 Monate.

Wir erwarten von euch Eigeninitiative, selbständiges Arbeiten und gute Kenntnisse in MS Office / Open Office. Sie sollten mindestens 3 Semester erfolgreich absolviert haben und Interesse an Gender Mainstreaming und Gender Diversity haben.

Das Praktikum ist unbezahlt. Du erhälst jedoch ein Praktikumszeugnis und die Möglichkeit an Gender Fortbildungen, so weit sie während Ihres Praktikums angeboten werden, teilzunehmen. Es besteht die Möglichkeit, eigene GM-Projektideen einzubringen und gegebenenfalls auch umzusetzen.

Wir bieten Mitarbeit in folgenden Bereichen an:

  • Beratung, Kooperationen und Vernetzung in und außerhalb der Stadtverwaltung Freiburg
  • Teilnahme an sowie Vor- und Nachbereiten von Sitzungen und Beratungsgesprächen
  • Planung, Organisation, Durchführung und Moderation von Veranstaltungen
  • Konzeption und Begleitung von verwaltungsinternen Fortbildungsveranstaltungen und Coachings
  • Recherche, Auswertung und Zusammenstellen von Fachliteratur, Publikationen, Links etc.
  • Erstellung von Powerpoint-Präsentationen zur Information und Fortbildung von Mitarbeiter/innen
  • Pflege der Intranet- und Internetseiten

Weitere Informationen findest Du auf www.freiburg.de/gm. Bei Interesse kannst du per Email Kontakt aufnehmen.


Kontakt


Annerkennungspraktikum (Erzieherinnen und Erzieher)

Die Stadt Freiburg bietet für angehende Erzieherinnen und Erzieher in den städtischen Kindertagesstätten und Horten Ausbildungsstellen für das sog. Anerkennungsjahr(4. Ausbildungsjahr). Weitere Informationen und Kontaktdaten für eine Bewerbung findest du hier.

Bewerbungen für die Ausbildung innerhalb der ersten 3 Ausbildungsjahre richte bitte an eine der Hochschulen für Sozialpädagogik. (Adressen der in Freiburg ansässigen Schulen entnehme bitte dem Flyer (2,953 MiB)).

Bewerbung für die Praxisphasen innerhalb der schulischen Ausbildung während der ersten 3 Ausbildungsjahre richte bitte an die Einrichtungsleitungen der betreffenden Kindertagesstätten in der Trägerschaft der Stadt Freiburg.


Info


Praktikumsplätze für verpflichtende Praktika, insbesondere Praxissemester

Die Stadt Freiburg bietet Studierenden in vielen Bereichen Praktikumsplätze für Pflichtpraktika an. Das Praktikum muss verpflichtend auf Grund einer hochschulrechtlichen Bestimmung oder im Rahmen einer Ausbildung an einer gesetzlich geregelten Berufsakademie zu leisten sein. Diese Voraussetzung ist nachzuweisen, bei Studiengängen beispielsweise durch Vorlage von Studienbescheinigung und Studienordnung.

Praktika bis zu einer Dauer von insgesamt drei Monaten werden nicht vergütet. Bei länger andauernden Praktika von in der Regel vier bis sechs Monaten erhalten die Praktikantinnen und Praktikanten monatlich eine Vergütung in Höhe von 290,00 Euro und zusätzlich das Semesterticket.


Sonstige Praktika

Praktika sind auch freiwillig studienbegleitend oder zur Berufsorientierung möglich, falls entsprechende Möglichkeiten und Kapazitäten bei den Fachämtern bestehen. Dies ist beim gewünschten Amt direkt zu erfragen (Ämter A-Z). Die Höchstdauer beträgt drei Monate.

Für studienbegleitende Praktika ist eine Studienbescheinigung erforderlich.

Praktika zur Berufsorientierung setzen voraus, dass die berufliche Orientierung noch nicht abgeschlossen ist. Sie sind also beispielsweise vor Aufnahme einer Ausbildung/eines Studiums möglich, nicht aber, wenn die Ausbildung oder das Studium bereits abgeschlossen wurde.